Have faith (2)

-Gernot Elsner-

„Jetzt sieht man das Licht nicht, das hinter den Wolken glänzt; doch dann kommt ein Wind auf und fegt die Wolken weg. … Den Allmächtigen begreifen wir nicht. ER ist erhaben an Kraft und Gerechtigkeit; das Recht beugt ER garantiert nicht.“ –Hiob 37:21-23

Gott hat diese Welt- also dich und mich- so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn Jesus zu uns auf die Erde geschickt hat, der für die Fehler aller Menschen am Kreuz gestorben ist, damit wir nicht länger getrennt von Gott sind. Daran sehen wir: Es war das Bedürfnis deines Gottes ganz nah bei dir zu sein.

ER selbst ist es, der mit dir durch das Leid geht, weil ER selbst weiß, was es bedeutet zu leiden. ER ist es, der mit dir weint.

Jedes Leiden, das du in deinem Leben erfahren kannst, wurde schon von Jesus selbst durchlebt. Er wurde geschlagen, ausgelacht, verspottet, angeklagt, beleidigt, und sogar von seinen besten Freunden verleugnet und verraten. Jesus hat selbst schon alles durchgemacht, was du gerade durchmachst oder je durchmachen könntest. Genau deshalb hat er tiefstes Verständnis für deine Situation, deine Tränen, deine Wut, deine Fragen.

“Da wir nun einen großen Hohen Priester haben, der durch den Himmel gegangen ist- Jesus, der Sohn Gottes-, wollen wir an unserem Bekenntnis zu ihm festhalten. Dieser Hohe Priester versteht unsere Schwächen, weil ihm dieselben Versuchungen begegnet sind wie uns, doch er wurde nicht schuldig. Lasst uns deshalb zuversichtlich vor den Thron unseres gnädigen Gottes treten. Dort werden wir Barmherzigkeit empfangen und Gnade finden, die uns helfen wird, wenn wir sie brauchen.“ (Hebräer 4:14-16)

Jesus kennt alle Versuchungen und alles Leid, durch das wir gehen, und deshalb hat er Mitleid. Bei IHM finden wir tiefstes Verständnis.

Vieles Leid auf dieser Erde hat etwas damit zu tun, dass Gott ein Gott der Liebe ist. Weil Gott liebt, hat er gelitten und leidet er.

Und solange wir lieben können gibt es Leid. Liebe braucht Freiheit und Liebe hat immer das Potential für Leid. Weil wir lieben, leiden wir.

Auch Gottes Liebe fügt seinem eigenen Herzen Leid zu. Er liebt dich so sehr, dass er dir die Wahl lässt, sodass du deine Entscheidungen selbst treffen kannst, und dich somit auch gegen ihn entscheiden kannst. Und das tut ihm unglaublich weh. Aber weil er dich liebt, lässt er dir die Freiheit, deine Entscheidungen selbst zu treffen. Die Frage ist jetzt, wie du auf seine Liebe reagierst.

Du findest deine Freiheit nicht in der Veränderung deiner Umstände, sondern in der Veränderung deines Herzens.

Es gibt Gründe für Leid, die nicht auf alle Fragen Antworten geben, aber das Leid dieser Welt in einer anderen Perspektive erscheinen lassen.

Reflektiere deine Herausforderungen im Licht der Grundwahrheiten über Gott.


 We cannot look at the sun, for it shines brightly in the sky when the wind clears away the clouds.
So also, golden splendor comes from the mountain of God. He is clothed in dazzling splendor.
We cannot imagine the power of the Almighty; but even though he is just and righteous, he does not destroy us.” –Job 37:21-23-

God loved this world- you and me- so much, that he sent his only Son Jesus Christ on earth, who died at the cross for the mistakes of all people, so that we are no longer separated from God. This shows us: It was the desire of your God to be close to you.

HE is the one, who is with you in all pain; HE knows what it means to suffer. HE is the one crying with you.

Through every suffering you can experience in your life, did Jesus already go. He was beaten, people laughed at him, he was taunted, blamed, insulted and even denied and betrayed by his best friends.

Jesus already went through everything you may ever face. And because of this he has deep understanding for your situation, your tears, your anger, your questions.

„Therefore, since we have a great high priest who has ascended into heaven, Jesus the Son of God, let us hold firmly to the faith we profess. For we do not have a high priest who is unable to empathize with our weaknesses, but we have one who has been tempted in every way, just as we are- yet he did not sin. Let us then approach God’s throne of grace with confidence, so that we may receive mercy and find grace to help us in our time of need.” (Hebrews 4:14-16)

 A lot of pain is related to the fact that God is a God of love. Because God loves he suffered and is suffering.

There is pain as long as we are able to love. Love needs freedom and love has always the potential for pain. Because we love, we suffer.

Also the love of God hurts his heart a lot. He loves you so much that he gives you the choice to make your own decisions, and also to decide against him. This hurts him a lot. But because he loves you, he gives you the choice. The question is now how you react on his love.

 You’ll not find your freedom in the change of your circumstances but in the change of your heart.

 There are reasons for pain, that do not give answers to all questions but that put the pain of the world into another perspective.

Reflect your challenges in the light of the truth of God.

Advertisements

Author: dorina97

Hey:) ich bin Dorina und das ist mein Blog! Viel Spaß beim Lesen ;)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s