If you want love

“If you want love you gon’ have to go through the pain.”, singt NF in seinem Song „If you want love“.  Wenn du Liebe willst wirst du durch Schmerz gehen müssen.

 „Wahre Liebe beginnt da, wo sie uns etwas kostet.“, sagte schon Mutter Theresa.

Egal in welcher Form der Beziehung, Liebe bezahlt immer einen Preis. Warum tut es weh, Menschen zu vermissen? Weil wir sie lieben. Warum weinen wir wenn wir einen Menschen verlieren? Weil wir ihn lieben! Warum tut es weh, wenn Menschen uns verletzten? Weil wir sie lieben!

„Don’t love if you don’t wanna get hurt. “ Wir müssen uns entscheiden, ob wir wirklich lieben wollen. Liebe ist immer auch mit Schmerz verbunden. Wenn du dich entscheidest zu lieben, entscheidest du dich automatisch auch dazu, dich verletzlich zu machen. Die Menschen, die du am meisten liebst können dich auch am meisten verletzen. Die Menschen, die dir am meisten bedeuten, können dein Herz am meisten zerreißen.

Als ich sieben Monate auf den Philippinen verbracht habe, war es meine Aufgabe, ehemalige Straßenkinder zu lieben, wobei ich zum ersten Mal so richtig realisiert habe, wie wahr diese Aussage ist:

IF YOU WANT LOVE YOU GON‘ HAVE TO GO THROUGH THE PAIN.

Da einige Kinder erst neu ins Kinderheim gekommen waren, spiegelte ihr Verhalten noch stark die Straße wider auf der sie aufgewachsen waren. Sie hatten noch nicht gelernt Respekt zu haben und sich an die Regeln zu halten. Sie haben mich teilweise gezwickt oder nachgeäfft, manchmal ignoriert, angeschrien oder mich mit ihren Blicken getötet. Und trotzdem habe ich diese Kinder GELIEBT. Nicht für das, was sie tun sondern für das, wer sie sind:  unfassbar wertvolle Meisterwerke Gottes.

Heute kann ich sehen, dass diese Liebe, die durchgehalten und sie nicht aufgegeben hat, diese Liebe, die nicht aus mir selbst heraus kam, sondern die ihren Ursprung allein in Gottes Herzen hat, diese Kinder völlig verändert hat. Und ich kann sagen, dass es sich gelohnt hat zu lieben und dass es den Preis wert war, den es mich gekostet hat.

Nicht einmal die Beziehung zu Gott ist von diesem Preis ausgenommen. Ich kann gar nicht sagen, wie sehr es mir manchmal weh tut, Gott zu lieben. Gott zu lieben, auch wenn er schweigt. Gott zu lieben, wenn er weit entfernt zu sein scheint. Gott zu lieben, auch wenn ich ihn nicht verstehe. Gott zu lieben, wenn mich das was er tut oder zulässt verletzt. Gott zu lieben, auch wenn ich nicht sehen kann, was er gerade tut. Gott zu lieben, wenn ich seinen perfekten Plan gerade absolut nicht erkennen kann.

Im Gegenzug kann es nicht nur wehtun, Gott zu lieben sondern auch von Gott geliebt zu werden. Ja, von Gott geliebt zu werden wird uns nicht nur glücklich machen, wird nicht nur unsere Wunden heilen, wird uns nicht nur einen unfassbaren Wert und Sinn im Leben geben, sondern es wird uns auch weh tun. Wie kann das sein? Die Bibel sagt, dass Gott seine Kinder erzieht: „Denn der HERR weist die zurecht, die er liebt.“ –Hebräer 12:6
Gott hat uns berufen, JESUS ähnlicher zu werden, IHM eines Tages gleich zu sein, was bedeuten soll, dass wir IHN eines Tages so widerspiegeln werden, wie ER wirklich ist (Römer 8:28+29). Wir sind wie Silber, das Gott im Feuer läutert. Silber wird so lange geläutert, bis es ganz rein ist und klar reflektiert. Genauso wird Gott nicht aufhören, das Feuer einzuheizen bis er nicht das perfekte Spiegelbild Jesu in uns sieht.

Und deshalb tut es weh, Jesus nachzufolgen. Und deshalb tut es weh, von Gott geliebt zu werden.

LIEBE ist nur echt, wenn sie dich etwas kostet. Nur wenn es nicht einfach ist, aber du trotzdem weiter liebst, beweist sich die Echtheit und Hingabe deiner Liebe. Echte Liebe geht über den Schmerz hinaus und schaut auf den Sieg, der noch kommt. Und dafür ist sie bereit, alles zu ertragen und durchs Feuer zu gehen.

Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie sehr es Jesus wehgetan hat, uns zu lieben. Was hat ihn diese Liebe gekostet? ER hat mit seinem eigenen Leben dafür bezahlt.

Aber diese Liebe ist es wert. Auch wenn sie wehtut.

Advertisements

Nothing but grace

DSC_0483

NICHTS ALS GNADE. Die Beziehung zu Jesus ist kein Vertrag, den ich unterschreibe und an den ich mich halten muss, sondern ein Bündnis, in dem ich keine Bedingungen erfüllen muss, sondern einfach so vor Gott kommen kann wie ich bin. Zerbrochen. Kaputt. Sündig. Hoffnungslos. Leer. Einsam. Zerstört.

Gott gibt die nicht auf, die in selbstverursachten, auf schlechten Entscheidungen basierenden Problemen stecken, sondern das ist das absolut Wunderbare an dieser Liebesgeschichte:

ALS WIR NOCH SÜNDER WAREN IST JESUS FÜR UNS GESTORBEN.

„Und das ist die wahre Liebe: Nicht wir haben Gott geliebt, sondern ER hat uns zuerst geliebt und hat seinen Sohn gesandt, damit ER uns von unserer Schuld befreit.“ -1.Johannes 4:10-

Als wir noch alles falsch gemacht haben, als wir noch gar nichts von IHM wissen wollten, als wir IHN immer und immer wieder zutiefst verletzt haben, hat Jesus sich dafür entschieden TROTZDEM für uns am Kreuz zu sterben. Jesus kommt in all das Chaos, die Einsamkeit und Zerbrochenheit und rettet uns da raus.

Genau an dem Punkt, an dem du jetzt gerade bist will Gott dir helfen. Du musst da nicht selbst herauskommen. Die Frage ist: Erlaubst du Gott, dir zu helfen?

Glaubst du, dass Gott in dein Chaos und deine Probleme hineinkommen kann und etwas WUNDERBARES daraus machen kann? Glaubst du Gott kann Menschen, Gott kann DIR begegenen, inmitten deiner Schwierigkeiten, Probleme und deiner Fehler und dich verändern? Glaubst du, dass Gott in dein Chaos und deine Zerbrochenheit hineinkommen und genau daraus Geschichte schreiben kann?

Gott kommt, begegnet uns in unserem tiefsten Punkt, heilt unsere Wunden, sieht unsere Fehler, ja, aber er sieht auch unseren Schmerz, unsere Einsamkeit und unsere Zerbrochenheit. Wir müssen uns nicht selbst aus dem Dreck ziehen. Jesus ist in unseren Dreck hineingekommen, er ist selbst auf diese Erde gekommen, um uns von da rauszuziehen, um uns da rauszuretten. Das ist Jesus. Nicht wir müssen gut genug werden für ihn, sondern ER kommt in unsere Sünde und unseren Schmerz.

Wir leben in einer gefallenen Welt und deshalb gibt es Leid und Schmerz, deshalb machen wir Fehler. Aber Jesus hat ein für alle Mal gesiegt und das alles ein für alle Mal überwunden. Also versuch nicht, dich aus eigener Kraft zu verbessern, sondern lass dich von SEINER Gnade retten.

Das Einzige, was du tun musst ist, dich Jesus einfach ganz hinzugeben. Alles was du hast, alles was du bist, alles was dich ausmacht, alles was dir wichtig ist. Gib es Jesus hin. Aber auch all deine Herausforderungen, alles was nicht gut läuft, all dein Versagen, deine Fehler, all die Dinge mit denen du immer und immer wieder zu kämpfen hast, alles was dir so unendlich weh tut. Gib es Jesus hin. Gib dich Jesus völlig hin und gesteh vor IHM und vor dir selbst ein, dass du es nicht selbst schaffst, dass du IHN brauchst.

Wir müssen einfach nur zu Gott kommen und ihn für unsere Fehler um Vergebung bitten. Und er sagt: „Es ist okay.“ Er wird nicht wütend auf uns. Er wird uns nicht bestrafen. Er wird uns nicht einmal beschuldigen. Wir müssen nur „Sorry“ sagen und ER vergibt uns. Wir müssen nichts für unsere Fehler bezahlen, weil es einen gibt, der schon längst alles bezahlt hat: Unser Retter, Jesus Christus.

Vielleicht denkst du: „Mein Leben ist zu chaotisch, zu zerbrochen, zu sehr im Dreck als dass Gott da hineinkommen würde oder könnte.“ Aber: Genau für DEINEN Dreck und DEINEN Schmerz ist ER gekommen.

Gerettet zu sein ist nicht etwas, das ich mir verdienen könnte. Ich muss nicht versuchen, gut genug für Jesus zu werden, denn das werde ich nie sein. Gerettet zu sein ist einfach nur Gnade. Nichts als unfassbare Gnade.

__________________________________________________________________________________

NOTHING BUT GRACE. The relationship to Jesus is not a contract I sign and have to stick to, it’s rather a confederation in which I don’t have to fulfill any conditions but I can come to God just how I am. Broken. Destroyed. Sinful. Hopeless. Empty. Lonely. Ruined.

God does not forsake those who are struck in self-caused, bad-decision-based troubles but that’s the absolutely wonderful point of this love story:

WHILE WE WERE STILL SINNERS CHRIST DIED FOR US.

“This is love: not that we loved God, but that HE loved us and sent HIS Son as an atoning sacrifice for our sins.” -1.John 4:10-

When we still did everything wrong, when we didn’t want to have anything to do with him, when we hurt him over and over again, Jesus decided to die for us at the cross ANYWAY. Jesus comes in all the chaos, loneliness and brokenness and rescues us out of it.

God wants to help you right where you are now. You don’t have to get out of it on your own. The question is: Do you allow God to help you?

Do you BELIEVE that God can come into your chaos and problems and make something WONDERFUL out of it?

Do you believe that God can meet people, that God can meet YOU, in the midst of your struggles, problems and sin and transform you? Do you believe that God can come into your chaos and brokenness and write HISTORY out of it?

God comes, meets us at our lowest point, heals our wounds, sees our mistakes, yes, but he also sees our pain, our loneliness and our brokenness. We don’t have to pull ourselves out of the dust. Jesus came into our dust, HE came to this earth himself, to pull us out of it, to rescue us out of it. This is Jesus. Not we have to become good enough for him, but HE comes into our sin and our pain.

We are living in a fallen world and that’s why we face hurt and pain, that’s why we make mistakes. But Jesus won once and for all, HE conquered all of this once and for all. So do not try to improve yourself by your own strength but let HIS grace save you.

The only thing you have to do, is to surrender yourself fully to Jesus. Everything you have, everything you are, everything that matters to you. Surrender it to Jesus. All your challenges, all that is not going well, all your failures, your mistakes, things you’re struggling with over and over again, everything that is hurting so much. Surrender it to Jesus. Surrender yourself completely to Jesus and admit to HIM and to yourself, that you just can’t do it on your own, that you’re in need of HIM.

We just need to come to him and say sorry for our sins and he says: “It’s okay.” He will not get mad on us. He will not punish us. He will not even blame us. We just have to say sorry and HE will forgive us. We don’t have to pay anything for our sins because one person already paid long ago: Our savior, Jesus Christ.

You might have thoughts like: „My life is too chaotic, too broken, too much in the dust that God could or would come into it.” But that’s the point: HE came exactly for YOUR dust and YOUR pain.

Being saved is nothing you could earn. I don’t have to try to be good enough for Jesus cause I’m never gonna be. Being saved is just grace. Nothing but amazing grace.

Have faith (2)

-Gernot Elsner-

„Jetzt sieht man das Licht nicht, das hinter den Wolken glänzt; doch dann kommt ein Wind auf und fegt die Wolken weg. … Den Allmächtigen begreifen wir nicht. ER ist erhaben an Kraft und Gerechtigkeit; das Recht beugt ER garantiert nicht.“ –Hiob 37:21-23

Gott hat diese Welt- also dich und mich- so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn Jesus zu uns auf die Erde geschickt hat, der für die Fehler aller Menschen am Kreuz gestorben ist, damit wir nicht länger getrennt von Gott sind. Daran sehen wir: Es war das Bedürfnis deines Gottes ganz nah bei dir zu sein.

ER selbst ist es, der mit dir durch das Leid geht, weil ER selbst weiß, was es bedeutet zu leiden. ER ist es, der mit dir weint.

Jedes Leiden, das du in deinem Leben erfahren kannst, wurde schon von Jesus selbst durchlebt. Er wurde geschlagen, ausgelacht, verspottet, angeklagt, beleidigt, und sogar von seinen besten Freunden verleugnet und verraten. Jesus hat selbst schon alles durchgemacht, was du gerade durchmachst oder je durchmachen könntest. Genau deshalb hat er tiefstes Verständnis für deine Situation, deine Tränen, deine Wut, deine Fragen.

“Da wir nun einen großen Hohen Priester haben, der durch den Himmel gegangen ist- Jesus, der Sohn Gottes-, wollen wir an unserem Bekenntnis zu ihm festhalten. Dieser Hohe Priester versteht unsere Schwächen, weil ihm dieselben Versuchungen begegnet sind wie uns, doch er wurde nicht schuldig. Lasst uns deshalb zuversichtlich vor den Thron unseres gnädigen Gottes treten. Dort werden wir Barmherzigkeit empfangen und Gnade finden, die uns helfen wird, wenn wir sie brauchen.“ (Hebräer 4:14-16)

Jesus kennt alle Versuchungen und alles Leid, durch das wir gehen, und deshalb hat er Mitleid. Bei IHM finden wir tiefstes Verständnis.

Vieles Leid auf dieser Erde hat etwas damit zu tun, dass Gott ein Gott der Liebe ist. Weil Gott liebt, hat er gelitten und leidet er.

Und solange wir lieben können gibt es Leid. Liebe braucht Freiheit und Liebe hat immer das Potential für Leid. Weil wir lieben, leiden wir.

Auch Gottes Liebe fügt seinem eigenen Herzen Leid zu. Er liebt dich so sehr, dass er dir die Wahl lässt, sodass du deine Entscheidungen selbst treffen kannst, und dich somit auch gegen ihn entscheiden kannst. Und das tut ihm unglaublich weh. Aber weil er dich liebt, lässt er dir die Freiheit, deine Entscheidungen selbst zu treffen. Die Frage ist jetzt, wie du auf seine Liebe reagierst.

Du findest deine Freiheit nicht in der Veränderung deiner Umstände, sondern in der Veränderung deines Herzens.

Es gibt Gründe für Leid, die nicht auf alle Fragen Antworten geben, aber das Leid dieser Welt in einer anderen Perspektive erscheinen lassen.

Reflektiere deine Herausforderungen im Licht der Grundwahrheiten über Gott.


 We cannot look at the sun, for it shines brightly in the sky when the wind clears away the clouds.
So also, golden splendor comes from the mountain of God. He is clothed in dazzling splendor.
We cannot imagine the power of the Almighty; but even though he is just and righteous, he does not destroy us.” –Job 37:21-23-

God loved this world- you and me- so much, that he sent his only Son Jesus Christ on earth, who died at the cross for the mistakes of all people, so that we are no longer separated from God. This shows us: It was the desire of your God to be close to you.

HE is the one, who is with you in all pain; HE knows what it means to suffer. HE is the one crying with you.

Through every suffering you can experience in your life, did Jesus already go. He was beaten, people laughed at him, he was taunted, blamed, insulted and even denied and betrayed by his best friends.

Jesus already went through everything you may ever face. And because of this he has deep understanding for your situation, your tears, your anger, your questions.

„Therefore, since we have a great high priest who has ascended into heaven, Jesus the Son of God, let us hold firmly to the faith we profess. For we do not have a high priest who is unable to empathize with our weaknesses, but we have one who has been tempted in every way, just as we are- yet he did not sin. Let us then approach God’s throne of grace with confidence, so that we may receive mercy and find grace to help us in our time of need.” (Hebrews 4:14-16)

 A lot of pain is related to the fact that God is a God of love. Because God loves he suffered and is suffering.

There is pain as long as we are able to love. Love needs freedom and love has always the potential for pain. Because we love, we suffer.

Also the love of God hurts his heart a lot. He loves you so much that he gives you the choice to make your own decisions, and also to decide against him. This hurts him a lot. But because he loves you, he gives you the choice. The question is now how you react on his love.

 You’ll not find your freedom in the change of your circumstances but in the change of your heart.

 There are reasons for pain, that do not give answers to all questions but that put the pain of the world into another perspective.

Reflect your challenges in the light of the truth of God.