Balik na ko!

Seit fast 4 Wochen bin ich nun wieder zurück in Deutschland und ich bin immer noch am Ankommen, Reflektieren, Verarbeiten. Ich suche nach Antworten auf Fragen, die ich oder andere mir gestellt haben. Ich lasse vergangene Ereignisse Revue passieren. Ich denke viel nach, um das meistmögliche aus meiner Zeit auf den Philippien mitzuehmen, festzustellen, wo ich gewachsen bin oder wo ich mich verändert habe.

7 Monate habe ich in dem Land verbracht, das schon lange zuvor mein Herz gestohlen hat. 7 Monate in einem Land voller Schönheit und Armut. 7 Monate in Cebu City- einer Stadt, in der es voll, laut und heiß ist. Einer Stadt, in der du überall wo du hinsiehst mit Armut konfrontiert wirst. Dinge, die du niemals sehen wolltest und Geschichten, die du niemals hören wolltest. Mit all dem klarzukommen hat mich immer und immer wieder herausgefordert. Es gab Momente, in denen ich einfach nichts tun konnte, Situationen, in denen ich nicht helfen konnte, verzweifelt war oder mich sogar ohnmächtig gefühlt habe.

7 Monate lang durfte ich in Straßenkinder investieren. Kinder voller Hoffnungen und Träume, voller Verletzungen und Wunden, voller Potential und Wunder.

7 Monate lang war ich ihre Betreuerin, Animateurin, Mama, Schwester, Freundin, Zuhörerin. Ich habe versucht sie zu lieben trotz ihrer Frechheit, Fehler, Ungezogenheit, Streitereien und Wutausbrüche. Ich war da, wenn sie Hilfe bei den Hausaufgaben gebraucht haben, wenn sie ein Problem hatten, krank waren oder ein offenes Ohr gesucht haben. Ich habe mit ihnen geweint und gelacht, mit ihnen gemalt und gebastelt, habe bei ihnen übernachtet, und stundenlang mit ihnen gespielt und geredet.

Alles, was ich getan habe war Beziehungsarbeit. Ob zu den Kids im Heim, zu den Mädels im Jugendgefängnis oder zu den Kids auf dem Feeding: Jeden Tag ging es darum, Beziehung zu leben, die Kids zu lieben, egal ob sie gerade gut oder schlecht drauf sind,  egal ob sie gerade brav sind oder eben nicht, egal ob sie dich gerade lieben oder nicht.

Ich dachte eigentlich, ich hätte viel in diese Kids investiert, ihnen viel geholfen etc. Aber eigentlich haben SIE MIR so unfassbar viel beigebracht, ich habe von IHNEN gelernt, ICH habe von IHNEN profitiert. Nicht ich habe ihr Leben verändert, sondern SIE haben MEIN Leben verändert!

Dieser eine Bibelvers ist so treffend sowohl für unsere Kids im Heim, unsere Feeding-Kids als auch für Freunde, die ich außerhalb getroffen habe:

„Poor, yet making many rich; having nothing, and yet possessing everything.“ -2.Corinthians 6:10-

Diese 7 Monate haben mein Leben extrem bereichert. Ja, diese Kids haben mich reich gemacht. Das Prägendste waren die Begegnungen mit ihnen- ihre Geschichten, die ich direkt von ihnen hören durfte, die Beziehungen, die ich aufgebaut habe, die Stunden, die ich mit ihnen verbracht habe- all das besitzt für mich einen Wert, der nicht mit Geld zu bezahlen ist.

Was ich in dieser Zeit gelernt habe, lässt sich nicht einfach in ein paar Zeilen zusammenfassen. Es ist zu einem Schatz in meinem Herzen geworden, den mir niemand mehr nehmen kann.

Ich bin unfassbar dankbar für diese Zeit und Erfahrung die ich machen durfte. Dankbar für all die coole Zeiten mit den Kids, für die Menschen die ich kennenlernen durfte und für die Freundschaften, die ich aufbauen konnte. Aber auch dankbar für die harten Zeiten, weil ich weiß, dass ich genau in diesen Zeiten am meisten gewachsen bin. Und ich bin dankbar, dass Gott in jedem Augenblick- egal ob es gerade gut lief oder nicht- an meiner Seite war.

Danke auch für eure Unterstützung, für eure Gebete, euer Interesse und eure Ermutigung. Das hat mir wirklich sehr viel bedeutet!

Zum Schluss noch ein paar meiner Lieblingsbilder aus der Zeit:

DSC00457

P1320350

IMG_7068

DSC01723.JPG

IMG_20180112_061630.jpg

 

Advertisements

STRAßENKINDER?

-TALENT-

Talent

-CREATIVITY-

creativity

-FREEDOM-

DSC03040

–DETERMINATION–

DSC01775.JPG

-EXCITEMENT-

DSC_1229.JPG

-POTENTIAL-

DSC_0878.JPG

-DREAMS-

DSC02187.JPG

-HOPE-

DSC02085.JPG

-FRIENDSHIP-

IMG_20171202_161100.jpg

-BEAUTY-

DSC01947.JPG

 -VISION-

DSC00526.JPG

-ENDURANCE-

endurance.JPG

-DIGNITY-

dignity

 

 

 

25×25

DSC_0067.JPG

Christ for Asia International is an organization that works for street children in the Philippines. Only in Cebu City there are about 15.000 children living at the streets. Their lives are marked by hopelessness, brokenness, perspectivelessness. They are being robbed of their dignity daily, their rights are being violated and their value is being taken away.

But much worse than having a broken heart, much worse than facing so much pain and hurt, much worse than being at the streets and having no place to sleep, is the feeling that just no one cares. 

However, bible tells us that GOD CARES- do you?

But what can we do? Facing such pain and poverty, everything we do seems to be a trop in the bucket. But every trop makes a difference. Cause for one child it means to get full, it means hope, it means future, it means love, it means life, it means the world.

Did you ever watch the huge circles one little stone makes when it is thrown into the water? Incredible yeah, but this is reality. That’s exactly how God’s kingdom works and operates. When God uses you to transform one life, he uses this person to transform another life. And this chain goes on and on and on. This is exactly God’s “mission strategy”. Transformed hearts are becoming transformers. It’s your story too. And this story never ends.

Take one step. And then the next step. And then one step after another. Don’t you ever believe God couldn’t use you!

In Cebu City Christ for Asia runs two children homes where street children find a HOME and a FAMILY,  a own school to enable children from the slums to get out of the poverty circle through education, and makes feedings for street children to not only fill their physical hunger but also to at least partly fill their hunger for love and acceptance.

Since 25 years now CFAI does this incredible work. And you can be part of it. Just check out this link and join the 25×25 fundraising campaign. I’m looking for 25 friends who donate 25€ to CFAI.

Just as this stone that is thrown into the water and makes wide circles, God maybe wants to use YOU today to give a small part for something big!

If you have any questions, do not hesitate to contact me.


Christ for Asia International ist eine Organisation die sich für Straßenkinder auf den Philippinen einsetzt. Allein in Cebu City leben ca. 15.000 Kinder auf der Straße. Ihr Leben ist geprägt von Hoffnungslosigkeit, Zerbrochenheit, Perspektivlosigkeit. Ihre Würde wird ihnen täglich geraubt, ihr Recht verletzt und ihr Wert genommen.

Aber noch viel schlimmer, als ein zerbrochenes Herz zu haben, noch viel schlimmer als so viel Leid und Schmerz durchzumachen, noch viel schlimmer als auf der Straße zu leben und keinen Platz zum Schlafen zu haben ist das Gefühl, dass es einfach niemanden kümmert.  

Doch die Bibel sagt uns ganz klar, dass es Gott nicht egal ist- was ist mit dir?

Aber was können wir tun? Im Angesicht von so viel Leid und Armut kommt uns alles, was wir tun wie ein Tropfen auf den heißen Stein vor. Aber jeder Tropfen macht einen Unterschied. Denn für ein Kind bedeutet es satt zu werden, bedeutet es Hoffnung, bedeutet es Zukunft, bedeutet es Liebe, bedeutet es Leben, bedeutet es die Welt.

Hast du schon einmal beobachtet, wie ein  kleiner Stein der ins Wasser geworfen wird weite Kreise zieht? Unglaublich, aber das ist Realität. Das ist wie Gottes Reich funktioniert. Denn wenn Gott dich gebraucht, ein Leben zu verändern, gebraucht er diese Person um das Leben von jemand anderem zu verändern. Und diese Kette geht immer und immer weiter. Genau das ist Gottes “Missionstrategie”. Veränderte Herzen werden zu Veränderern. Das ist auch deine Geschichte und diese Geschichte hört nie auf. 

Mach einen Schritt. Und dann noch einen. Und dann einen Schritt nach dem anderen. Glaube niemals, dass Gott dich nicht gebrauchen könnte.

Christ for Asia hat in Cebu City unter anderem 2 Kinderheime, in denen Straßenkinder ein ZUHAUSE und eine FAMILIE finden, eine eigene Schule um Kindern aus dem Slum durch Bildung zu ermöglichen, aus dem Armutskreislauf auszubrechen, und macht Essensausgaben an Straßenkinder, nicht nur um den physischen Hunger zu stillen, sondern auch zumindest zum Teil ihr Hunger nach Liebe und Anerkennung zu stillen.

Seit 25 Jahren macht CFAI nun so eine wertvolle Arbeit. Und du kannst Teil davon sein. Wenn du Interesse hast, klicke einfach auf diesen Link und mach mit bei der 25×25 Spendenaktion. Ich suche 25 Freunde, die 25€ für CFAI spenden. 

Genau wie dieser Stein der ins Wasser geworfen wird und weite Kreise zieht, will Gott vielleicht DICH gebrauchen um einen kleinen Teil zu etwas Großem beizutragen?!

 

.

 

 

 

Make a change

DSC_0238.JPG

STRAßENKINDER. Sie werden abgelehnt, ausgestoßen, von der Gesellschaft verachtet, ignoriert, entwürdigt, haben keine Rechte, sind verletzt, zerbrochen, hoffnungslos und haben keine Perspektive. Straßenkinder haben keinen Ort an den sie hinkommen können, an dem sie akzeptiert werden, an dem sie Kinder sein können, den sie ZUHAUSE nennen können.

Durch eine PATENSCHAFT bei Christ for Asia kannst du einem Kind auf den Philippinen ein ZUHAUSE geben, ein Leben voller ZUKUNFT und HOFFNUNG ermöglichen.

Mit 30 oder 60 € pro Monat kann ein Kind von der Straße im Kinderheim aufwachsen, LIEBE und Zuwendung erfahren, zur Schule gehen und so dem Armutskreislauf entfliehen.

Ein Leben wird für immer verändert, wenn du ein Schritt aus deiner Komfort-Zone heraustrittst, wenn du nicht wegschaust, sondern handelst.

Mit nur einem oder zwei Euro pro Tag kannst DU einen UNTERSCHIED machen im Leben eines Kindes. Und was sind schon zwei Euro, wenn dafür ein Kind ein Leben in Würde hat, ein Leben, das es wert ist, gelebt zu werden.

Für diese Kids macht es einen gewaltigen Unterschied, einen Paten zu haben. Sie LIEBEN ihre Paten. Sie lieben es Bilder und Briefe zu bekommen und sind unglaublich stolz, wenn es da eine Person in Deutschland gibt, denen sie wichtig sind.

Wenn ich die lachenden Gesichter der Kinder sehe, wenn ich sehe, was für ein Leben voller Zukunft und Hoffnung vor ihnen liegt, wenn ich sehe, wie sie Gott kennen und lieben lernen, wie ihr Leben verändert wird, dann weiß ich, dass jeder einzelne Euro es sowas von wert ist.

Es ist so schön zu sehen, wie sich das Leben dieser Kinder verändert. Wie ängstliche, schüchterne und unsichere Kindern zu fröhlichen, selbstbewussten und glücklichen Kindern werden. Wie sie erkennen, dass ihr Leben einen unbezahlbaren Wert hat, dass sie wichtig sind. Es ist so schön zu sehen, wie mit ein oder zwei Euro pro Tag, das Leben eines Kindes für immer verändert wird.

Gott hat etwas Gewaltiges mit dem Leben dieser Kinder vor. Und er will DICH daran teilhaben lassen.

Gott bedeuten diese Kinder unendlich viel. Was bedeuten sie Dir?

„Genauso ist es nicht der Wille meines Vaters, dass auch nur eines von diesen Kindern verloren geht.“ –Mt 18:14

„Wer so gering wird wie dieses Kind, der ist der Größte im Himmelreich. Und wer ein solches Kind in meinem Namen aufnimmt, der nimmt mich auf. Hütet euch davor, auf ein einziges dieser Kinder herabzusehen. Denn ich sage euch, dass ihre Engel im Himmel meinem himmlischen Vater stets besonders nahe sind.“ –Mt 18:3+5+10-

„Live simply so others may simply live.”– Mutter Theresa-

Wenn du Interesse hast, eine Patenschaft zu übernehmen, dann schreib an: http://www.office@christforasia.info oder besuche die Homepage: http://christforasia.info/de/